neuer-wall-2016
6 November 2019

Städtepartnerschaft: Saint-Germain-Des-Prés / Hamburg

Nach dem Erfolg der Städtepartnerschaft mit Chengdu stimmte das Komitee Saint-Germain auf deren Anfrage einer Städtepartnerschaft mit dem Hamburger Stadtteil BID Neuer Wall zu, um einen kulturellen, wirtschaftlichen und touristischen Austausch zwischen unseren beiden Stadtteilen zu etablieren.

Hamburg namens "Meine Perle" (Hamburg ma perle)

Die Stadt Hamburg ist ein Symbol für die außergewöhnliche Entwicklung Deutschlands und seine Fähigkeit, Innenstädte durch Architektur und eine einladende Haltung gegenüber Design und Kreativität innovativ zu gestalten.

Das Geschäftsviertel BID Neuer Wall und seine bemerkenswerte Entwicklung sind ein fantastisches Schaufenster für französische Mode- und Luxusmarken und stehen wie Saint-Germain-des-Prés für Innovation und Schöpfung.

Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands und beherbergt einen der größten Häfen Europas, was der Stadt wirtschaftliche und kulturelle Unabhängigkeit verleiht.

Von den Bomben des Zweiten Weltkriegs verwüstet, wurde sie aus Beton wieder aufgebaut, erweist sich aber als sehr lebendig und voller Charme:

  • Grünflächen
  • Kanäle
  • Brücken und ein hübscher See
  • Prestigeträchtige Museen
  • Pulsierendes Nachtleben

Nicht zu vergessen die Sanierungsbaustelle in der Hafen City, die ein weiterer Beweis für diese Dynamik ist.

HafenCity - neu gestalteter Teil des Hamburger Hafens

Saint-Germain-des-Prés, Heimat vieler Künstler und kultureller Veranstaltungen, unterstützt gerne den Aufbau von Cross-Collaborations mit Austauschmaßnahmen, die es Parisern und Hamburgern ermöglichen, unsere Städte und Viertel in Form von Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen besser kennenzulernen.

Die Städtepartnerschaft zwischen dem Comité Saint-Germain-des-Prés und "BID Neuer Wall" wurde am 25. November 2019 unterzeichnet. im Bezirksamt Hamburg-Mitte unter der Schirmherrschaft der Mairie du 6ème Arrondissement de Paris und des Bezirksamtes Hamburg-Mitte, mit Anwesenheit von :

  • Monique Mouroux, Generaldelegierte des Komitees Saint-Germain-des-Prés
  • Jean-Charles Bossard, 1. stellvertretender Bürgermeister des 6. Arrondissements
  • André Cardinali, Botschafter von Saint-Germain-des-Prés
  • Sebastian Binger, Geschäftsführer von Otto Wulff BID
  • Claire Piqueret, Direktorin des BID Neuer Wall
Unterzeichnung der Städtepartnerschaft im Hamburger Rathaus

Um die Partnerschaft und Freundschaft zwischen den beiden Stadtteilen zu feiern, wurde eine Gedenktafel von Monique Mouroux, Jean-Charles Bossard, André Cardinali, Sebastian Binger und Claire Piqueret enthüllt:

Um der Städtepartnerschaft Glaubwürdigkeit zu verleihen, wurden mehrere Veranstaltungsprojekte in Saint-Germain-des-Prés und Hamburg ins Auge gefasst, wie z. B. die "Operation Schwan".

Operation Alsterschwan

Ähnlich wie bei der "Operation Panda" in Saint-Germain-des-Prés wurde eine Wohltätigkeitsaktion mit einem Verkauf von Plüschschwänen in einer Hütte am BID Neuer Wall erdacht.

Der Erlös kommt vollständig dem Hospiz Sternbrücke zugute, das kranken Kindern mit einer unheilbaren Krankheit gewidmet ist.

Durch die Verbindung von Städtepartnerschaft und Kunst mit einer wohltätigen Aktion sind wir überzeugt, dass nach der Coronavirus-Krise ein schönes Projekt entstehen könnte.

Der Schwan von Richard Orlinski

Der Künstler Richard Orlinski reagierte spontan und entwarf eigens für diese Veranstaltung eine Skizze eines riesigen Schwans.

Der Schwan wird ausgestellt in BID Neuer WallIn der Alster wurde das Wasser in den See geleitet und im Hospiz Sternbrücke dauerhaft installiert.

Der Schwan, ein starkes Symbol in Hamburg.

Die Zuneigung der Hamburger zu den Schwänen reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück, als Hamburg den Status einer unabhängigen Stadt erlangte.

Sie beschließen, sich das Recht auf den Besitz von Schwänen zuzugestehen, ein Privileg, das bis dahin normalerweise nur dem Adel vorbehalten war.

Der Stadtrat ging 1664 noch einen Schritt weiter und erließ eine Verordnung, die besagte, dass es in Hamburg verboten sei, jeden Schwan zu kränken, zu beleidigen, zu verletzen oder zu töten.

Die Alster ist ein Fluss in Norddeutschland, der durch Hamburg fließt und in die Elbe mündet.

Das Wasser der Alster speist einen künstlichen See, auch Alster genannt, mitten im Herzen Hamburgs.

Schreibe einen Kommentar

#thegov_button_6649b4b37e023 { color: rgba(0,0,0,1); }#thegov_button_6649b4b37e023:hover { color: rgba(49,49,49, 1); }#thegov_button_6649b4b37e023 { border-color: rgba(255,255,255,1); background-color: rgba(255,255,255,1); }#thegov_button_6649b4b37e023:hover { border-color: rgba(255,255,255,1); background-color: rgba(255,255,255,1); }